Susanne Lachenicht
Prof. Dr. Susanne Lachenicht

Prof. Dr. Susanne Lachenicht

Kontaktdaten:

E-Mail: susanne.lachenicht@uni-bayreuth.de
Telefon: 0921-554190
Fax: 0921-55-844190
Gebäude: GW II Raum: 2.12



Adresse:

Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit
Universitätsstraße 30 / GW II
95440 Bayreuth (für Briefe)
95447 Bayreuth (für Pakete)

 

Curriculum vitae

1994-1995 Studium an der Universität Paris I (Panthéon-Sorbonne)
Hochschulabschluß (Maîtrise) im Fachbereich Moderne Geschichte, mention très bien
1996 Magister Artium an der Ruperto Carola, Heidelberg in den Fächern Mittlere und Neuere Geschichte/Germanistik, "mit Auszeichnung"
1997-1999 Stipendiatin der Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf
2000-2002 Lehrbeauftragte am Goethe-Institut, Mannheim
2002 Promotion mit summa cum laude in Neuerer Geschichte an der Universität Heidelberg, Philosophische Fakultät
2002-2003 Research Assistant/Consultant am Centre for the Study of Human Settlement & Historical Change (jetzt: Moore Institute for Research in the Humanities and Social Studies), National University of Ireland (NUI), Galway
2003 Stipendium des Forschungszentrums Europäische Aufklärung (FEA), Potsdam
2003 Nominierung für den Ruprecht-Karls-Preis der Universität Heidelberg
2004-2006 Marie Curie Postdoctoral Researcher der Europäischen Kommission am Moore Institute, NUI, Galway
2005 Gastdozentin am History Department, NUI Galway
2005-2009 Lehrbeauftragte am Historischen Seminar, Universität Hamburg
2006 Stipendiatin der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel
2006-2008 Stipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Bonn
2007 Visiting Fellow, All Souls College, Oxford
seit 2007 Chercheur associé, Laboratoire FRA.M.ESPA – Diasporas (CNRS - UMR 5136), Université de Toulouse II-Le Mirail
2007 Young Researchers Forum Award of European Science Foundation(ESF) Humanities Spring Conference 2007 ‘Disciplines and Borders: Humanities research in an age of interdisciplinarity’
Januar 2009 Habilitation, Universität Hamburg, Thema: Hugenotten in Europa und Nordamerika. Immigrationspolitik und Integrationsprozesse in der Frühen Neuzeit (1548-1787); venia legendi für Neuere Geschichte
03/2009 Gastprofessorin/professeur invité, Université de Toulouse II-Le Mirail
03/2009 Berufung zum Lecturer in European History an der Universität Durham, England
SS 2009 Vertretung der Professur für Nordamerikanische, Atlantische und Karibische Geschichte (Prof. Dr. Claudia Schnurmann), Universität Hamburg
seit 10/2009 Professorin für Geschichte der Frühen Neuzeit, Universität Bayreuth
03/2010 Gastprofessorin/professeur invité École des Hautes Études en Sciences Sociales (EHESS), Paris
03-04/2012 Gastprofessorin/professeur invité Université d'Angers
03/2017

Gastprofessorin/professeur invité, Université Toulouse Jean Jaurès

 

Forschungsgebiete

Europäische und Atlantische Geschichte der Frühen Neuzeit mit Fokus auf Migrationen, Religionsgeschichte und religiöse Minderheiten
Medien- und Pressegeschichte (18.-20. Jahrhundert)
Kulturtransfer, Transnationalität und Komparatistik
Westeuropa im Zeitalter der Französischen Revolution
Kultur- und Sozialgeschichte der Aufklärung
Wiederaufbau in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg
Jüdische Geschichte (Mittelalter bis Gegenwart)

 

Vorträge/Tagungen

Seit 1999 über 110 wissenschaftliche Vorträge in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, den Niederlanden, Österreich, Russland, der Schweiz und den USA (u.a. Boston College, Duke University, University of Michigan, Ann Arbor, New York University, University of California, L.A.).

 

(Ko-)Organisation von über 30 internationalen wissenschaftlichen Panels, Ringvorlesungen, Workshops, Sommerakademien und Konferenzen in Angers, Bayreuth, Berlin, Durham/NC, Galway, Graz, Haifa, Hamburg, Lancaster/GB, Lublin/Polen, Montpellier, Oldenburg, Oxford, Paris, Rotterdam, Sankt Petersburg, Sevilla und Wolfenbüttel.

 

Gutachtertätigkeiten

u.a. für Alexander von Humboldt-Stiftung, Brill Publishers (Leiden, Niederlande), Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Christian-Albrechts-Universität Kiel, Culture & History Digital Journal (Madrid),  Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD), Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Deutsch-Französische Hochschule, European Science Foundation (ESF), Evangelisches Studienwerk Villigst, Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS), Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (HAB), The Historical Journal (Cambridge), Institut für Europäische Geschichte (Mainz), Journal for Early American History (Brill), Journal of Refugee Studies (OUP Oxford), National University of Ireland Galway, Oxford University Press, New York (OUP), Schweizer Nationalfonds (SNF), Sciences Po (Paris), Studienstiftung des deutschen Volkes, Trinity College Dublin, Universität Bamberg, Université Catholique de Louvain (Belgien), Universität Kassel, Universität Mainz, Université Paris-Saint Denis, Université Paris-Sorbonne, Universität Rostock,  Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD).

 

Mitgliedschaft in Arbeitskreisen, - gemeinschaften, Berufsverbänden/academic service

seit 1998 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts (DGEJ)
seit 1998 Mitglied des Verbands der Historiker Deutschland
seit 2007 Mitglied der Gesellschaft für Überseegeschichte (GÜSG), komm. Schriftführung 2010-2011, Vizepräsidentin 2011-2015
seit 2007 Fachreferentin für sehepunkte, französische und atlantische Geschichte der Frühen Neuzeit
seit 2008 Mitgründerin und Mitglied des Réseau d'études sur les diasporas (REDIA), École des Hautes Études en Sciences Sociales (EHESS), Paris
seit 2008 Correspondante der Zeitschrift Diasporas, Histoire et Sociétés, seit 2013 Mitglied des Comité de rédaction von Diasporas. Histoire et Sociétés (Toulouse: PUM)
seit 2009 Mitglied des wissenschaftlichen Beirates der European Early American Studies Association (EEASA)
2009-2015 Mitglied des Prüfungsausschusses der Bayreuther Graduate School "Central Europe and the English-speaking World", 2011-2015 Moderatorin und Vorsitzende des Prüfungsausschusses
2009 Mitgründerin und Mitglied des Steering Committee der Summer Academy of Atlantic History (SAAH)
seit 2010 Member of the Standing Editorial Board of Oxford Bibliographies: Atlantic History (Oxford University Press)
seit 2011 Mitglied des Leitungsgremiums des Bayreuth Institute for American Studies (BIFAS)
Oktober 2011 -März 2012 stellvertretende Frauenbeauftragte der Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth
2012-2015 Frauenbeauftragte der Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth
2012-2014 stellvertretende Frauenbeauftragte der Universität Bayreuth
seit Mai 2012 stellvertretende Vorsitzende des Sprecherrates des Emerging Field "Kulturbegegnungen und transkulturelle Prozesse" der Universität Bayreuth, Leiterin der Profillinie "Diasporen", seit 2016 Sprecherin des Emerging Fields
seit November 2012 Mitglied des Editorial Board des Journal of Early American History (Brill)
2012-2014 Präsidentin der European Early American Studies Association
seit 2013 Mitglied des Vorstands der University of Bayreuth Graduate School
2013-2016 Sprecherin der Fachgruppe Geschichte, Universität Bayreuth
seit 2013 Mitglied der Groupe de Recherche en Histoire des Protestantismes (GRHP)
seit 2014 Herausgeberin der Reihe "Mediengeschichte" im Nomos-Verlag
seit 2015

Moderatorin und Vorsitzende des Prüfungsausschusses des Masterstudiengangs Geschichte - History - Histoire

Sprecherin des Promotionsprogramms Geschichte - History - Histoire, Universität Bayreuth

 
seit 2016 Mitglied des wissenschaftlichen Beirates der Revue d'histoire du protestantisme

Universität Bayreuth •